Neuigkeit

Erfreut über Corona-Hilfen für VfB Lübeck

veröffentlicht am 11. Juni 2021 vom Wahlkampfteam

Die Grünen in Lübeck sind hocherfreut, dass der VfB Lübeck eine Corona-Hilfe von 150.000 EUR von der Landesregierung bekommt, nachdem der VfB im Corona-Hilfsprogramm der Bundesregierung für den Profifußball nicht berücksichtigt worden war.

Dazu erklären Jasper Balke, Grünen-Kreisvorsitzender in Lübeck, und Bruno Hönel gemeinsam:

„Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei der Landesregierung für diese sehr dringend benötigte Corona-Unterstützung für unseren VfB Lübeck und unsere Stadt, auch wenn dieser Betrag die Corona-Einbußen natürlich nur teilweise ausgleichen kann. Enttäuscht sind wir, dass die Bundesregierung nicht bereit war, die Corona-bedingten Einnahmeausfälle des VfB aus dem Corona-Hilfsprogramm für den Profifußball auszugleichen, weil der VfB im Vorjahr noch in der Regionalliga gespielt hat. Eine Regelung, die ganz offensichtlich Aufsteiger in den Profifußball benachteiligt. Leider war die Bundesregierung trotz Interventionen nicht bereit, diese Regelung anzupassen. Unserem VfB haben dadurch Einnahmen gefehlt, auch um sich für die Rückrunde noch einmal zu verstärken.

Umso mehr freuen wir uns jetzt über das Einspringen der Landesregierung. Es ist gut zu wissen, dass wir hier eine Partnerin an unserer Seite haben, die da ist, wenn es darauf ankommt, auch finanziell. Wir wünschen dem VfB alles Gute für die kommende Saison und drücken die Daumen für den Wiederaufstieg.“